Information

digitale Kamerasysteme dAV

Die Kamerasysteme dienen der optischen und akustischen Überwachung von Prüflingen oder ganzen Absorberhallen bei Tests der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV). Die (Kamera-) Signale werden digital über einen Lichtleiter (Standard: 62,5/125µm, simplex FSMA; andere auf Anfrage) aus der Kabine zum Receiver geführt und die Übertragung ist daher unempfindlich gegen elektromagnetische Störfelder. Die Versorgung der Kamera(s) und des optionalen Schwenk-/Neigekopfes erfolgt mit einem externen 12V Batterie Pack über ein geschirmtes Kabel. Ein 3,5" Setup Display ermöglicht die einfache Justage der Kamera in der Kabine vor der Prüfung (besonders nützlich, wenn keine Fernbedienoption integriert ist). Die Receiver sind mit zahlreichen verschiedenen Optionen ausrüstbar (unterschiedliche Gehäuse, mehrere Kanäle, On Screen Display, VGA-Ausgang, Switchmatrix, etc.).

Einsatzgebiete sind z.B. die Überwachung der Anzeigen von Kraftfahrzeugen, der Bedienfelder einer Maschine oder der Störsicherheit des Radiobetriebes von einem Standort außerhalb der Messkabine, sowie die klassische, festinstallierte Hallenüberwachung.

DVD- und Festplattenrecorder bzw. Komponenten für die Videoaufzeichnung auf dem PC finden Sie unter dem Menüpunkt Überwachungstechnik.

 

Übersicht der verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten des dAV-Kamerasystems:

 Übersicht dAV-C

Klicken Sie auf das Bild, um sich die pdf-Datei (vergrößert) anzusehen.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf, um ein auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Angebot zu erhalten